Runden – Wenn Metalle die Kurve kriegen



Klare, harte Kanten sind nicht immer gewünscht, sei es aus technischen oder auch aus optischen Gründen. Für sanfte Übergänge, Zylinder, Trichter und Hauben ist das Rundbiegen von Metallen (kurz: Runden) eine gängige Technik und wird auch bei uns im Haus eingesetzt.


Beim Runden formen wir Bleche durch Walzbewegungen um. Das zu bearbeitende Material wird dabei getreckt und gestaucht. Es wird aber weder mit einem anderen Material verbunden, noch zerspant, weshalb das Rundbiegen zu den spanlosen Blechverformungsverfahren gehört.

Wir runden mit unseren Rundbiegemaschinen Aluminium- und Stahlbleche, die wir vorher, ganz nach Bedarf, auch stanzen oder mit dem Laser bearbeiten können. Die maximale Rundungslänge beträgt 1.500 mm, die mögliche Materialstärke liegt bei maximal 3 mm. Wenn wir bei Kniggendorf für unsere Kunden Metalle runden müssen, die außerhalb dieser Dimensionen liegen, greifen wir auf unser zuverlässiges Partnernetzwerk zurück.


Zum Beispiel haben wir ein Projekt übernommen, bei dem unser Kunde Metallhauben für seine Fließbänder benötigt. Der Auftrag setzt sich aus mehreren Teilen zusammen. Dazu gehören zum einen Befestigungsadapter, die bei uns lasergeschnitten und gekantet werden, zum anderen gehört eine Wartungsluke dazu. Diese wird gelasert, leicht gerundet und bekommt ein Scharnierband herangeschweißt sowie einen Enddeckel, der gelasert, leicht gerundet und verschweißt wird. Alles das übernimmt bei uns ein Team erfahrener Fachkräfte.


In diesem Projekt ist die besondere Herausforderung das Runden der Haube: Ihr Radius beträgt 482,6 mm. Da wir solche großen Radien nicht runden können, geben wir diesen Schritt zur weiteren Bearbeitung an ein Partnerunternehmen, bei dem wir wissen, dass es unseren Qualitätsanspruch teilt.

Für uns und auch für unsere Kunden ist das ein großer Vorteil: Wenn wir einen Auftrag erhalten, in dem ein Arbeitsschritt vorkommt, den wir selbst nicht fertigen können, geben wir diesen an unsere Partner. Gleichzeitig kann sich der Kunde immer auf „Kniggendorf-Qualität“ verlassen. Nach der Bearbeitung im Partnerunternehmen erhalten wir das hochpräzise verarbeitete Werkstück zurück und stellen das gewünschte Produkt in unserem Haus fertig, z. B. mit einer Oberflächenveredelung wie dem

Pulverbeschichten.


Auf diese Weise haben wir zum Abschluss eines Auftrags alles wieder in der Hand und können vor Ort unsere anspruchsvolle Qualitätsendkontrolle durchführen, bevor das Produkt zum Auftraggeber geht.

Sie möchten Bleche bei uns runden lassen? Unsere Experten beraten Sie zu den verschiedenen Umformungsverfahren und schicken Ihnen ein unverbindliches, kostenloses Angebot. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@kniggendorf.de und schildern Sie uns Ihr Anliegen. Wir finden die für Sie beste Lösung.